Erfahrungsaustausch mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Waldkirch (22. Mai 2019)

In der vorletzten Sitzung des Beirats für Senioren und Behinderte der Stadt Elzach war der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Waldkirch zu einem Erfahrungsaustausch zu Gast.

Die beiden Sprecher des Beirats für Menschen mit Behinderung der Stadt Waldkirch, Frau Sabine Duttlinger und Herr Uwe Phillipp, informierten über die Einrichtung, Ziele und Zusammensetzung des 2012 gegründeten Beirats und gaben danach einen Überblick über die angestoßenen Projekte.

Hauptziel ist auch in Waldkirch der Ausbau der Vernetzung und die Barrierefreiheit nach vorne zu bringen. Jedes Jahr wird gemeinsam mit der Stadt Waldkirch ein Aktionsplan aufgestellt.
Heute gibt es die Möglichkeit, das Lebensumfeld so zu gestalten, dass es im Alter besser wird. Vordergründig dienen all diese Verbesserungen diesem Personenkreis, aber auch allen anderen Menschen.

Es gibt einen hohen Bedarf an barrierefreien Wohnungen. Umbaumaßnahmen sollten möglichst gleich barrierefrei erfolgen. Ein Augenmerk wird auch auf den barrierefreien Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs gelegt.

Zum weiteren Vorgehen wurde vereinbart, dass der Beirat für Senioren und Behinderte der Stadt Elzach zunächst zu einem Gegenbesuch nach Waldkirch kommt.

Danach wird man ausloten, ob eventuell regelmäßige Treffen stattfinden sollen.

Fuliminantes Kirchenkonzert in Oberprechtal mit Standing-Ovations als Lohn (20. Mai 2019)

Unter Leitung von Dirigent Rainer Bär präsentierte der Musikverein Trachtenkapelle Oberprechtal in der katholischen Pfarrkirche Mariä Krönung ein vielseitiges und anspruchsvolles Konzert.

Das Publikum war von der Darbietung begeistert und honorierte die Leistungen der Musiker mit lang anhaltendem Applaus.

Die beim Konzert eingenommenen Spenden kommen zwei sozialen Einrichtungen in der Region zugute.

Ein Dankeschön geht nochmals an das Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit Oberes Elztal für die Bereitstellung der Räumlichkeit und den reibungslosen Ablauf bei den Vorbereitungen.

Eröffnung der Freibadsaison am Samstag, 18. Mai 2019 (16. Mai 2019)

Es kann wieder losgehen, die Freibadsaison 2019 wird am 18. Mai 2019 mit dem traditionellen Anbaden eröffnet.

Der Badespaß beginnt um 11:00 Uhr und wie jedes Jahr freut sich Bürgermeister Roland Tibi darauf, mit einem Sprung ins kühle Nass den Badebetrieb zu eröffnen. Natürlich hofft er auf zahlreiche Unterstützung von Groß und Klein.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke und des Bauhofs haben dafür gesorgt, dass das Freibad mit seinem besonders familiären Flair pünktlich zur Badesaison in neuem Glanz erstrahlt.

Das Freibadteam der Stadtwerke freut sich auf einen schönen Sommer und zahlreiche Gäste im Schwimmbad.

Gelungener Generationenwechsel Team Grün in Elzach (16. Mai 2019)

Vergangenes Jahr hat Alexandra Bosler gemeinsam mit ihrem Mann, Benedict Bosler, den Garten- und Landschaftsbau-Betrieb übernommen, den ihre Eltern, Petra Furtner-Althaus und Andreas Althaus, vor 25 Jahren gründeten.

Während Petra Furtner-Althaus heute als Angestellte weiter für Kundenbetreuung und Marketing zuständig ist, betreut Andreas Althaus das Projekt „Elzacher Sauter Areal“. Dort soll innerhalb der nächsten Jahre neben einem Wohngebäude auch das neue Firmengelände des Unternehmens entstehen.
„Wir sind stolz darauf, dass unser Betrieb, den wir mit viel Herzblut aufgebaut haben, nun von unserer Tochter und unserem Schwiegersohn mit genauso viel Engagement weitergeführt wird", so die beiden Gründer.

Anlässlich der erfolgreichen Übergabe und des 25-jährigen Jubiläums feiert das TEAM GRÜN Furtner-Althaus am Samstag, 29. Juni, ein Gartenfest. Alexandra Bosler dazu: „Ein Besuch lohnt sich, wir haben uns so einiges einfallen lassen.“

Sitzung des Beirats für Senioren und Behinderte der Stadt Elzach (16. Mai 2019)

Vortrag von Frau Cordula Thiemann von der EUTB-Beratungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Emmendingen e.V. und Frau Franziska Hoffmann von der EUTB-Teilhabeberatung der Lebenshilfe in Emmendingen

In der letzten Sitzung des Beirats für Senioren und Behinderte der Stadt Elzach informierten Frau Cordula Thiemann von der EUTB-Teilhabe-Beratungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Emmendingen e.V. und Frau Franziska Hoffmann von der EUTB-Teilhabe-Beratungsstelle der Lebenshilfe in Emmendingen über die Prinzipien der UN-Behindertenrechtskonvention, die stufenweise Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB).

Die EUTB ist ein niederschwelliges Angebot und berät Menschen mit Behinderung, Menschen, die von Behinderung bedroht sind und Angehörige oder Personen aus dem sozialen Umfeld. Die EUTB berät nach dem Grundsatz „Eine für alle“ zu sämtlichen Fragen, die sich für Menschen mit Behinderung stellen. Hierzu gehört vor allem die ausführliche Beratung und Information zu allen Rehabilitations- und Teilhabeleistungen und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die EUTB-Beratungsstelle des DRK Kreisverband Emmendingen wird ab Juni jeweils am Donnerstagnachmittag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Elzach in den barrierefreien Räumlichkeiten der Werkstätte für Menschen mit Behinderungen der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal e.V. in der Albert-Burger-Straße 1 Beratung für Menschen mit seelischen, körperlichen und geistigen Behinderungen anbieten.

Unseriöse telefonische Abwerbeversuche (15. Mai 2019)

Wie den Stadtwerken Elzach mitgeteilt wurde, kam es in den vergangenen Wochen vermehrt zu telefonischen Abwerbeversuchen unserer Stromkunden. Dabei behaupten die Anrufer vom aktuellen Stromversorger beauftragt zu sein und stellen eine Strompreisreduktion in Aussicht.
Hierbei handelt es sich jedoch um unseriöse Anbieter, die in keinerlei Verbindung zu den Stadtwerken stehen.
 
Als städtischer Versorger vor Ort beauftragen wir keine externen Firmen zur Abwicklung und Änderung Ihrer Vertragsdaten. Bei uns steht der direkte Kontakt mit Ihnen als Kunden noch im Mittelpunkt. Vertragsänderungen werden direkt von den Mitarbeitern der kaufmännischen Abteilung der Stadtwerke, Herrn Bührer und Frau Kreutz sowie der kaufmännischen Werkleitung Herrn Tränkle durchgeführt.
 
Allen Kunden wird dringend empfohlen keinerlei Auskunft am Telefon bezüglich Verbrauch, Zählernummer und Verbrauchsstelle zu geben, da daraufhin in der Regel ein Transfer zu einem unseriösen Stromanbieter in die Wege geleitet wird.
 
Sollten Sie einen solchen Anruf entgegen genommen haben, zögern Sie nicht, sich direkt mit Ihren Stadtwerken in Verbindung zu setzen, damit wir Sie umfassend beraten können.
 
Sehr gerne sind Manfred Bührer (07682 804-33), Tanja Kreutz (07682 804-36) und Thomas Tränkle (07682 804-15) für Sie da und helfen Ihnen, Ihren Stromvertrag vor unseriösem Zugriff zu schützen.

Langjährige Mitarbeiter der Metzgerei Gustav Winterhalter geehrt (13. Mai 2019)

Im Rahmen einer Betriebsfeier ehrte die Firma Metzgerei Gustav Winterhalter ihre Betriebsjubilare.

Für 10 Jahre bis 45 Jahre Betriebszugehörigkeit konnten die Geschäftsführer Thomas (2. von rechts), Ralf (3.von links) und Sebastian Winterhalter (links) ihre verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehren.

Bürgermeister Roland Tibi sprach den Familien Winterhalter den Dank der Stadt für die Standorttreue aus. Elzach sei durch die hervorragenden Metzgereibetriebe in diesem Bereich ein Leuchtturm in der ganzen Region. Dies sei nicht nur den Familien Winterhalter für ihre erfolgreiche Geschäftsführung, sondern auch den Beschäftigten im Betrieb für ihre tolle Leistung zu verdanken.

Er zeichnete die besonderen Arbeitsjubilare Siegfried Weber (3.von rechts) für 45 Jahre Betriebszugehörigkeit und für 40 Jahre Anton Burger (dahinter) und Elisabeth Disch (4. von rechts) mit Urkunden im Namen des Ministerpräsidenten aus.

Der Männerchor Elzach feiert mit einem Festbankett sein 150-jähriges Jubiläum (06. Mai 2019)

Im vollbesetzten Haus des Gastes feierte der Männerchor Elzach sein 150-jähriges Vereinsjubiläum mit einem Festbankett „der anderen Art“.

Mit verschiedenen Interviewpartnern lies Moderator Joel Perin die Geschichte des Vereins Revue passieren und warf einen Blick in die Zukunft.
Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Chor selber und einem Gesangsquartett.

Den zahlreichen Gästen und Vertretern der benachbarten Chöre, Vereinsvertretern der Gesamtstadt Elzach und Vertretern von Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik gefiel es besonders gut.

Neuer Kinderspielplatz im Ortsteil Katzenmoos eingeweiht (06. Mai 2019)

Trotz des schlechten Wetters hielt es Eltern und Kinder nicht davon ab, den neuen Kinderspielplatz im Ortsteil Katzenmoos festlich einzuweihen.

Hierzu hatte Ortsvorsteher Franz Lupfer eingeladen.

Gekommen ist auch Bürgermeister Roland Tibi, der zusammen mit dern Kindern das Band durchschnitt, um dann gleich die neuen Spielgeräte zu testen.

Für das leibliche Wohl sorgte der Ortschaftsrat.

Spende vom Tauschtag an Verein Hoffnung für Kinder (03. Mai 2019)

Der Erlös des diesjährigen Tauschtags in Höhe von 650 € wurde am Samstag übergeben.

Die Spende geht dieses Mal an den Verein Hoffnung für Kinder und hier konkret an die Familie Allgeier aus Biederbach, die ihr Haus für ihren Sohn Jannik umbauen muss, um den Alltag für alle zu erleichtern.

Ihr Kontakt zu uns

Stadtverwaltung Elzach
Hauptstraße 69
79215 Elzach
Telefon 07682 - 804 - 0
Fax 07682 - 804 - 55

Öffnungszeiten

Montag - Freitag  08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung möglich!
 

Sitzungstermine

Sämtliche Sitzungs- und Ausschusstermine sowie Tagesordnungen und Protokolle finden Sie hier.
 

Ortsrecht

Gemeindespezifische Satzungen, Verordnungen und Richtlinien im PDF-Format stehen hier zum Download bereit. Folgen Sie dazu diesem Link: Ortsrecht der Stadt Elzach
 

Sprechstunden des Bürgermeisters

In regelmäßigen Abständen hält der Bürgermeister Sprechstunden ab, in denen Sie Ideen, Wünsche und Anliegen direkt vortragen können.

Die Termine koordiniert:
Andrea Neumaier
Rathaus Zimmer 8
Telefon 07682 / 804-51