Herzlich willkommen im Team ELZACH Meldung vom 12. Juli 2024


Marco Neubauer und Michael Volk verstärken ab September die Stadtentwässerung Elzach.

Bürgermeister Roland Tibi und seine Mitarbeiter heißen Herrn Neubauer und Herrn Volk herzlich willkommen!

Nahwärmeausbau und Sanierung am Finkenacker Meldung vom 12. Juli 2024

In der Infoveranstaltung am Montag, 08.07.2024 wurden die Bauabschnitte sowie die Zeitschiene für den Ausbau und Sanierung der Straßen am Finkenacker vorgestellt.

Durch die Maßnahmen kann es zu Behinderungen in den jeweiligen Bereichen kommen.

Wir bitten die Anwohner um Verständnis.

Bauabschnitte und Zeitschienen (731 KB)

Mitfahrbänkli in Elzach Meldung vom 11. Juli 2024

Künftig haben Besucher oder Mitarbeiter die Möglichkeit zu signalisieren, dass sie gerne zur oder von der BDH-Klinik mitgenommen werden möchten. Die Idee dazu kam aus den Reihen der Mitarbeiter der BDH-Klinik Elzach. Dies aufgegriffen und gemeinsam mit dem Förderverein der BDH-Klinik Elzach, hier insbesondere Eberhard Hirschbolz umgesetzt, hat der kaufmännische Leiter Hansjörg Grothe. Gemeinsam mit der Stadt Elzach wurden die beiden Standorte der Mitfahrbänke festgelegt, Schilder angebracht und durch den Bauhof den entsprechenden Platz vorbereitet.
Mit insgesamt € 3000,00 wurde das Vorhaben durch den Förderverein der BDH-Klinik Elzach finanziert!
Alle Beteiligten wünschen sich eine rege Nutzung, sei es als Fahrer oder Mitfahrer!

Stadtbeck mit neuen Pächtern Meldung vom 08. Juli 2024

Im Herzen von Elzach hat sich ein neues Pächterehepaar gefunden. Mit dem Ehepaar Martin und Stefanie Burger bleibt die Bäckerei in erfahrenen, handwerklichen Händen. Mit Elzach hat die Bäckerei Burger aus Gutach die 8. Filiale übernommen und versorgt nun auch die Elzacher Bevölkerung täglich mit frischen Backwaren. Eigens für Elzach wurde auch das „Schuttigbrot kreiert.

Roland Tibi und Michael Meier vom Gewerbeverein besuchten Frau Burger und wünschten Ihr und Ihrem Team alles Gute in Elzach!

Zwei "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" werden rezertifiziert Meldung vom 03. Juli 2024


Das ZweiTälerLand beschäftigt sich 2024 mit der Rezertifizierung zur "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland". Aber nicht nur für die Region ist ein solches Prädikat ein Kraftakt, das Qualitätsversprechen zieht sich bis in die Beherbergungsbetriebe. Bei zwei der zertifizierten Betriebe stand nun die Überprüfung an.


Besonders wanderfreundlich mit speziellen Pflichtkriterien für wandernde Gäste sind Qualitätsgastgeber bestens ausgestattet. Sie stellen einen Trockenraum bereit, liefern tagesaktuelle Wetterinformationen und kennen sich mit Tipps und Tricks in der Region aus und haben Gepäcktransporte und Lunchpakete im Angebot.

Seit es die Auszeichnung vom Deutschen Wanderverband gibt, ist das Schwarzwald Hotel Silberkönig von Familie Birmelin in Bleibach in deren Besitz. Seit 2009 stand nun die insgesamt fünfte Nachzertifizierung statt – allesamt mit positivem Ergebnis. Patricia Birmelin ist sehr erfreut über die erneute Auszeichnung: "Wandern gehört zu den Gästen in der Region und in unserem Haus dazu, deshalb ist es der logische Schritt, sich auf deren Bedürfnisse bestmöglich einzustellen." Dass dies auch von einer externen Stelle bewertet und belohnt wird, sei natürlich ein tolles Feedback zum eigenen Angebot. Der Silberkönig liegt in Bleibach direkt am Waldrand, sodass die Wandergäste von der Haustüre an beispielsweise den Hörnleberg erklimmen können.

Im Waldkircher Ortsteil Suggental wurde als weiterer Gastgeber das Hotel Suggenbad von Inhaberfamilie Etgeton in der Zertifizierung bestätigt. Auch hier können Wandergäste direkt in die Natur des ZweiTälerLands eintauchen und die Suggentaler Bergbaukultur erfahren. Andrea Etgeton freut sich ebenfalls über die Nachzertifizierung: "Mit dem Siegel können wir den Gästen, die wandern, zeigen, dass sie speziell erwünscht sind und etwas für sie machen." Die zu erfüllenden Kriterien seien auch immer ein Ideengeber, was noch gemacht werden könne – auch wenn schon viel im direkten Kontakt mit den Gästen herauskommt. Auch das Hotel Suggenbad wird mittlerweile schon zum vierten Mal nachzertifiziert und darf sich somit seit 2012 durchgehend als "Qualitätsgastgeber" bezeichnen.

Das bundesweit verbreitete Zertifikat bietet eine Orientierung im Wandertourismus und sorgt für vergleichbare Standards. Für die Region ZweiTälerLand sind ausgezeichnete Gastgeber wichtig, weil diese auch ein Kriterium zum Erhalt des Destinationszertifikats "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" sind. 2024 steht hier die Nachzertifizierung durch den Deutschen Wanderverband im Elz- und SImonswäldertal an. "Dass Gastgeber uns im Profil mit dem Schwerpunkt Wandern und Outdoor unterstützen, ist essentiell für den Erfolg einer Tourismusregion", stellt Julius Müller, ZweiTälerLand-Geschäftsführer fest. Wo Kulinarik, Übernachtung und Wandern zusammenkommen, werden alle Werte, für die das ZweiTälerLand touristische stehe, gelebt. Hierfür brauche es engagierte Gastgeber, die auch das ZweiTälerLand unterstützten.


Quelle: ZweiTälerLand, 3. Juli 2024

Förderung der Jugendarbeit der örtlichen Vereine und Organisationen Meldung vom 03. Juli 2024

Die Jugendförderung der Stadt Elzach kann durch die örtlichen Vereine und Organisationen bis zum 30.09.2024 bei der Stadtverwaltung beantragt werden. Für die Förderung maßgeblich ist die Zahl der aktiven Jugendlichen am 30.06. des laufenden Jahres mit Wohnsitz in Elzach. Dem Förderantrag ist deshalb eine Namensliste mit Geburtsdatum und Wohnsitz der Jugendlichen beizufügen. Eine Antragstellung ist sowohl schriftlich als auch per E-Mail möglich.
Bei Rückfragen zur Jugendförderung können Sie sich an Herrn Bührer wenden (Tel. 07682 / 804-30 / E-Mail: julian.buehrer@elzach.de).

Bauarbeiten auf der Rheintalbahn im Monat Juli Meldung vom 27. Juni 2024

Die DB Regio AG Baden-Württemberg informiert über die Bauarbeiten auf der Rheintalbahn im Monat Juli 2024. Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Bauarbeiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat.

Beachten Sie die vom Zugverkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse. Die Fahrpläne sind in der Reiseauskunft auf bahn.de und im DB Navigator eingearbeitet. Weitere tagesaktuelle Informationen zu unseren Baustellen finden Sie im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com (mit baubedingten Fahrplanänderungen per E-Mail als Newsletter) sowie speziell für die Rheintalbahn unter bauinfos.deutschebahn.com/kbs/702.

Ihre DB Regio AG Baden-Württemberg

Flyer Rheintalbahn Bauarbeiten Juli (436 KB)

Neue Vorstandschaft beim DRK Ortsverein Oberprechtal Meldung vom 24. Juni 2024


Nach Änderung der Satzung wird der Verein nun von einem Vorstandsteam angeführt. Dieses besteht aus Daniela Joos, Stefanie Eble und Larisa Dufner. Ebenfalls haben wir mit Bettina Siepe eine neue Kassiererin gefunden. Patricia Joos wird in Zukunft das Amt der Schriftführerin innehaben. Miriam Wagner und Norbert Sauer sind unsere gewählten Beisitzer. Petra Bartholomä wird weiter das Amt der Leitung der Sozialarbeit übernehmen. Raphael Siepe ist unser Bereitschaftsarzt, worüber wir sehr froh sind! Klaus Storz hat das Amt des Delegierten und der Bereitschaftsleitung inne. Bettina Faller ist ebenfalls unsere Bereitschaftsleitung.

Wir bedanken uns herzlich bei Karlheinz Armbruster für seine jahrelange Tätigkeit als Vorstand!
Ebenfalls sagen wir danke an Margret Pleuler für ihre über Jahre dauernde Arbeit als Kassiererin.
Auch sagen wir danke an Irene Moser und Sofia Armbruster für ihre Tätigkeit in Verein und Vorstandschaft!

Für die aktive Mitarbeit wurden folgende Mitglieder geehrt und gedankt:
Daniela Joos für 15 Jahre
Karlheinz Armbruster für 30 Jahre
Norbert Sauer für 30 Jahre
Klaus Storz für 35 Jahre
Maria Storz für 40 Jahre
Jürgen Moser für 35 Jahre aktive Tätigkeit
Ingeborg Moser und Alexander Jäkle, die aufgrund ihrer tatkräftigen Unterstützung und Mitwirkung im Verein im besonderen Maße zu Ehrenmitgliedern des OV Oberprechtal ernannt wurden.

Wir wünschen der neuen Vorstandschaft ein glückliches Händchen und viel Freude am Dienst am Nächsten.


Quelle: Text und Bild DRK OV Oberprechtal

Ferienwohnungen des Grundhofs erhalten allesamt vier Sterne Meldung vom 21. Juni 2024

Im Elzacher Ortsteil Oberprechtal wurden die drei Ferienwohnungen auf dem Grundhof von Familie Blum allesamt mit vier Sternen ausgezeichnet. Die Auszeichnung des Deutschen Tourismusverbandes muss alle drei Jahre erneuert werden.

Familie Blums Grundhof in Oberprechtal liegt idyllisch im Oberen Elztal. Liebevoll und wohltuend klingen die Namen der Ferienwohnungen auf dem Hof: Mohnblume, Sonnenblume und Rose. Doch nicht nur Ferienwohnungen gibt es auf dem Hof. Urlauber auf dem Grundhof befinden sich auf einem Vollerwerbs-Bioland-Hof. Wenn Gäste den Hofurlaub richtig miterleben wollen, sind sie laut Familie Blum immer eingeladen, beim Melken zu helfen und die Kälber füttern.

"Feriengäste gehören seit Jahrzehnten zum Grundhof dazu, und die Gäste müssen Qualität erleben", so Gastgeberin Irmgard Blum. "Vier Sterne für alle Wohnungen ist auch für uns eine Bestätigung, dass wir die Ansprüche der Gäste erfüllen können", so Blum weiter.
"Wenn gleich drei Urkunden und dann noch mit jeweils vier Sternen übergeben werden können, ist das auf jeden Fall etwas Besonderes", beschreibt Julius Müller vom ZweiTälerLand die Übergabe. Diese gelebte Gastlichkeit könne man nur beglückwünschen.
Die Klassifizierung erfolgt durch eine Prüfung der Tourist-Informationen und des ZweiTälerLand Tourismus nach einem Kriterienkatalog des Deutschen Tourismusverbandes und gilt nach Prüfung drei Jahre. Die Kriterien umfassen unter anderem die Raumgrößen und Ausstattungen der Ferienwohnungen.

Die Hospizgruppe Oberes Elztal feierte ihr 20-jähriges Bestehen Meldung vom 21. Juni 2024

Die offizielle Jubiläumsfeier fand am Freitag, 14 Juni, im Bürgerzentrum Krone Ladhof statt.
 
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Kirchlichen Sozialstation Oberes Elztal, Heribert Becherer folgten die Grußworte der geistlichen Redner Dekan Deckert und Frau Müller-Gärtner, Fabian Thoma sprach in Vertretung für alle Bürgermeister sowie Dr. Pablo Mund für die Ärzteschaft.
 
Die Mit-Begründerin der Hospizgruppe Heide Störr-Ruh, stellte ihr Team vor und gewährte Einblicke in die Arbeit der Hospizgruppe in den letzten zwei Jahrzehnten.
 
Die Hospizgruppe ist eine Kerze oder ein Leuchtturm in dunklen Zeiten und eine Quelle des Mitgefühls für Menschen am Ende ihres Lebensweges.
 
Alle Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer und Unterstützer ernteten für Ihren unermüdlichen Einsatz Dank und Anerkennung. Ihre Arbeit macht das Leben und Sterben für viele Menschen erträglicher. Hoffentlich wird es immer Menschen geben, die den Mut aufbringen da zu sein, wenn andere am Ende ihrer Kräfte sind

Ihr Kontakt zu uns

Stadtverwaltung Elzach
Hauptstraße 69
79215 Elzach
Telefon 07682 - 804 - 0
Fax 07682 - 804 - 55

Öffnungszeiten

Montag - Freitag  08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung möglich!
 

Sitzungstermine

Ortsrecht

Sprechstunden des Bürgermeisters

In regelmäßigen Abständen hält der Bürgermeister Sprechstunden ab, in denen Sie Ideen, Wünsche und Anliegen direkt vortragen können.

Die Termine koordiniert:
Michaela Wisser
Rathaus Zimmer 8
Telefon 07682 / 804-51