Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Elzach

Möchten Sie mehr erfahren über das Museum und die Arbeit des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises?

Dann besuchen Sie uns in der Hauptstr. 39 oder auf unserer Homepage unter www.hgaelzach.de.


Stadtführungen

Interesse an einer Stadtführung?

Ihr Kontakt:
Goldschmiedemeister
Thomas Landwehr2. Vorsitzender des HgASchmiedgasse 279215 ElzachFon 07682 / 7181


Trauzimmer

Möchten Sie im Museum heiraten?

Barrierefreier Zugang!

Ihr Kontakt:
Stadtverwaltung Elzach
Standesamt
Fon 07682 / 80421


Veranstaltungshinweise

Schaufensteraussstellung

Aus der Sammlung von Erwin Krumm; Foto Philipp Häßler, HgA

Auch in diesem Jahr gestaltet der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Elzach (HgA) anlässlich des Schwarzwald | Heimat | Marktes eine Ausstellung in den Schaufenstern der Einzelhandelsgeschäfte in Elzach. Diese beinhaltet größtenteils den Nachlass des Elzacher Künstlers, Ehrenbürgers und Erznarren Erwin Krumm (1898 – 1980), der dem Verein seit einigen Wochen vorliegt. Die diesjährige Ausstellung ermöglicht nun Teile dieses Fundes einer interessierten Bevölkerung und den Gästen vor und am Schwarzwald | Heimat | Markt (21. und 22. April 2018) zu präsentieren. 

Zu sehen ist die Ausstellung der Funde ab dem 5. April in den Schaufenstern von 26 Einzelhandelsgeschäften in Elzach und wird bis zum Schwarzwald | Heimat | Markt zu sehen sein.

Die Hinterlassenschaften Erwin Krumms wurden von den beiden Vorsitzenden Thomas Landwehr und Philipp Häßler in Reutlingen bei einer Umzugsfirma abgeholt und für den Verein käuflich erworben. Die sieben Umzugskartons beinhalteten zahlreiche, zum Teil bisher unbekannte Objekte und Arbeiten aus dem direkten Umfeld der Familie Krumm. Dieser verstarb 1980 in Denzlingen und hinterließ keine Kinder. 

Nachfolgend eine kleine Auswahl von Objekten, die zu sehen sind:
Private Fotoalben der Familie Krumm mit seltenen Aufnahmen aus den Jahren 1900 bis 1930, ein unentdeckt gebliebenes Tagebuch Krumms aus seiner Berliner Zeit 1928, bisher verborgene Aktstudien des Künstlers, eindrückliche Feldpostbriefe seines Neffen Siegfried Gysler aus dem Zweiten Weltkrieg und einige unentdeckt gebliebene Aquarelle und Zeichnungen aus verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers. Auch das vollständige Gästebuch vom „Finkenhof“, seinem Wohnsitz und Atelier, sowie ein bisher im Verborgenen gebliebener handkolorierter Nachfolgeband zum „Meister Hoppelmann“, dem Kinderbuch, das Erwin Krumm 1948 vorlegte.


Ausstellung der Elzacher Künstlerin Lena Mayer


Der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis (HgA Elzach e.V.) zeigt im Museum in Elzach eine Ausstellung der Elzacher Künstlerin Lena Mayer in der Zeit von Samstag, 14.April bis Sonntag, 13. Mai 2018.
 
Die Ausstellung kann bis dahin zusätzlich zu den normalen Öffnungszeiten auch sonntags zwischen 11:00 und 12:30 Uhr besucht werden.
 
Außerdem ist am Schwarzwald | Heimat | Markt das Museum von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.